Es ist passiert: Sie sitzen beim Abendessen, kauen mit Genuss auf Ihrem Brötchen und auf einmal bricht die Füllung einfach so aus Ihrem Zahn heraus. Natürlich stellt sich da sofort die Frage: Was tun?

Die Gründe für eine herausgefallene Füllung können vielfältig sein. Durch den regelmäßigen Druck durch das Kauen wird das Material der Füllung beansprucht, wodurch die Füllung letztendlich herausfallen kann. Es kann auch sein, dass die Füllung zu groß ist oder für Ihren Zahn zu hoch modelliert wurde. Karies kann Ihre Füllung ebenfalls beschädigen und das Herausfallen fördern. Was bei Ihnen auch der Grund war, fest steht: Die Füllung ist rausgefallen und es stellt sich die Frage, was jetzt die nächsten Schritte sind. Möglicherweise haben Sie sogar Schmerzen, was eine Lösung noch dringlicher macht.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was Sie bei einer herausgefallenen Füllung tun sollten, welche Hausmittel helfen können und was Sie sonst noch rund um das Thema Zahnfüllung wissen sollten.

Wie merkt man ob Füllung raus ist?

Meistens stellt sich die Frage, ob die Füllung tatsächlich rausgefallen ist, erst gar nicht. Der Grund: Sie spüren es! Plötzlich spüren Sie eine Art hartes Körnchen in Ihrem Mund. Desto größer die Füllung ist, desto unwahrscheinlicher ist es, dass Sie es nicht merken. Das gilt besonders, wenn die Füllung während des Kauens herausfällt.

Es ist allerdings auch möglich, dass Sie das Herausfallen zunächst nicht bemerken. Gerade bei kleineren Füllungen, die in den Zahnzwischenräumen oder unter dem Zahnfleisch positioniert sind, fällt es zunächst manchmal nicht auf, dass die Füllung herausgefallen ist. Oft bemerken Sie aber schnell Symptome. Dazu gehören: Temperaturempfindlichkeit (Kälte, Hitze), Sensibilität auf saures oder süßes Essen, Berührungsempfindlichkeit und ziehende oder pochende Schmerzen. Wenn Sie solche Symptome bemerken, sollten Sie möglichst zeitnah einen professionellen Zahnarzt aufsuchen.Zahnfüllung fällt raus

Wie lange hält eine Zahnfüllung?

Wie lange hält eine Füllung eigentlich im Durchschnitt und wie oft muss eine Zahnfüllung erneuert werden? Eine Zahnfüllung ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Zwar kann man generell sagen, dass Füllungen heutzutage hochqualitativ sind und aus robustem Material bestehen, aber das ändert dennoch nichts an der Tatsache, dass jede Füllung früher oder später ersetzt werden muss. Die Garantie für eine zahnärztliche Versorgung beträgt zwei Jahre. Das bedeutet, Ihre Füllung sollte mindestens zwei Jahre halten. Wenn Ihre Füllung weniger als zwei Jahre hält, muss Ihr Zahnarzt die Kosten für die Erneuerung der Füllung tragen. In den meisten Fällen hält eine Zahnfüllung aber deutlich länger, teilweise bis zu mehreren Jahrzehnten. Gold-Inlays haben im Vergleich mit ungefähr 15 Jahren die längste Haltbarkeit. Keramik- und Kunststoff Füllungen halten durchschnittlich sechs bis acht Jahre.

Die ersten Schritte: Was tun, nachdem die Füllung rausgefallen ist?

Wenn Ihre Füllung rausgefallen ist, sollten Sie zunächst Ruhe bewahren. Wenn Sie das Herausfallen bemerkt haben, schlucken Sie die Füllung nicht herunter, sondern spucken Sie sie aus. Sie müssen die Füllung aber nicht aufbewahren, denn diese wird in der Regel neu gemacht.

Rufen Sie zeitnah den Zahnarzt Ihres Vertrauens an und vereinbaren einen Termin. Um den Zahn bis dahin möglichst zu schützen, sollten Sie zunächst nur weiche Nahrung kauen. Auf besonders kalte oder heiße Nahrung sollten Sie ganz verzichten, da Ihr Zahn durch die fehlende Füllung besonders sensibel ist und dadurch Schmerzen verursacht werden könnten. Versuchen Sie, möglichst auf der anderen Seite des Kiefers zu kauen.

Füllung selber machen? Welche Hausmittel bei einer rausgefallenen Füllung helfen

Auch das noch: Ihre Füllung ist am Wochenende oder an den Feiertagen rausgefallen und Sie müssen somit einige Tage auf den Zahnarztbesuch warten. Kein Grund zur Unruhe. Falls Sie starke Schmerzen haben, können Sie den Notdienst aufsuchen, der auch am Wochenende verfügbar ist. Wenn Sie jedoch keine oder nur geringe Schmerzen haben, können Ihnen auch einige clevere Hausmittel weiterhelfen.

Um den Zahn zu schützen und Schmerzen möglichst zu verhindern, können Sie Zahnwachs oder Zahnknete in der Apotheke kaufen und als eine Art provisorische Füllung in den Zahn drücken. Brauchen Sie eine noch schnellere Lösung, kann auch zuckerfreier Kaugummi kurzfristig Abhilfe schaffen. Das ist selbstverständlich keine Dauerlösung. Sie sollten trotzdem in den nächsten Tagen den Zahnarzt aufsuchen.

Wenn Ihnen die rausgefallene Füllung Schmerzen bereitet, ist ein zeitnaher Besuch beim Zahnarzt natürlich noch wichtiger. Falls Sie Ihre Schmerzen vorab ein wenig stillen möchten, können Sie zum Beispiel eine Nelke auf den betroffenen Zahn legen. Nelken haben eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung und betäuben und desinfizieren die betroffene Stelle. Auch Nelkenöl kann behilflich sein.

NelkenWas tun, wenn eine provisorische Füllung rausfällt?

Auch eine provisorische Füllung kann beim Kauen oder durch andere Umstände herausfallen. Provisorische Füllungen werden oft nach einer Wurzelbehandlung im Zahn befestigt, um die betroffene Stelle vor Entzündungen und Bakterien zu schützen. Zwar ist eine provisorische Füllung nicht so wichtig und hochwertig wie eine definitive Zahnfüllung, aber dennoch sollte sie so schnell wie möglich ersetzt werden, da sonst womöglich Bakterien in den wurzelbehandelten Zahn eindringen und die Wurzelkanäle schädigen können. Das gilt auch dann, wenn man keine Schmerzen hat. Auch hier ist also anzuraten, möglichst zeitnah einen Zahnarzt aufzusuchen.

Zahnfüllung rausgefallen: Fazit

Eine rausgefallene Füllung ist kein Grund zur Panik. Zahnfüllungen halten nicht für immer und es passiert häufig, dass Füllungen beim Kauen herausfallen oder durch andere Umstände lose werden. Wichtig ist, dass Sie Ruhe bewahren und möglichst schnell einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren, damit dieser Ihre herausgefallene Füllung ersetzen kann.

Ideal ist es natürlich, Zahnfüllungen, wenn möglich, ganz zu vermeiden. Die regelmäßige Zahnpflege durch Zähneputzen, Zahnseide und eine professionelle Zahnreinigung sind das A und O für langfristig gesunde Zähne. Gesunde Zähne sind weniger häufig von Karies und anderen Zahnerkrankungen betroffen, wodurch auch das Risiko von Löchern und die Notwendigkeit von Zahnfüllungen reduziert werden. Vorbeugung ist noch immer die beste Medizin.

Wir sind CASA DENTALIS, mit Sitz am Roseneck in Berlin – Unser Team aus professionellen Zahnärzten mit langjähriger Erfahrung hilft Ihnen gerne weiter, wenn Ihre Füllung herausgefallen ist und/oder ersetzt werden muss. Wir beraten Sie auch gerne umfassend über Zahnfüllungen, Zahnersatz und die dazugehörigen Kosten. Sie können zudem weitere unserer Leistungen auf unserer Webseite ansehen. Oder vereinbaren Sie jetzt ganz unverbindlich einen Termin.